Mentale Subtraktion – Bewusstseinsglück

1. Januar 2021
Mentale Subtraktion – Bewusstseinsglück

Was fehlt dir noch, um glücklich zu sein?

Urlaub im Paradies? Ein neuer Job? Ein Möbelstück, mit dem du schon lange liebäugelst? Vielleicht sogar ein neues Auto? Was fällt dir gerade alles ein? Ich bin mir sicher, der ein oder andere materielle Gegenstand kommt dir in den Sinn. „Wenn ich xxx habe, bin ich glücklich.“ Achtung, Spoiler Alarm, dem ist nicht so. Denn darauf folgt eine neue Urlaubsdestination, ein anderer Job, ein noch gemütlicheres Sofa und so weiter und so fort. Der Punkt ist, dass wir uns immer fragen, was uns noch fehlt. Wir schauen uns links und rechts um und entdecken Dinge, die andere Menschen besitzen und die scheinbar deren Weg zum Glück ausmachen. Wir setzen immer noch einen drauf und werden schnurstracks in eine never ending “Wenn-Dann-Spirale” gezogen. 

Starten wir nun ein Experiment. Fokussiere dich ausschließlich auf dein eigenes Leben. Was macht dich glücklich? Was gibt dir eine wohlige, innere Wärme? Was lässt dein höher Herz schlagen und deine Augen leuchten? 

Ich könnte so viele Dinge aufzählen: 

  1. Meine Gesundheit 
  2. Mein Verlobter, meine Familie und Freunde
  3. Mein Hobby 
  4. Mein Job 
  5. Spaziergänge am Strand 
  6. Sport 
  7. Gutes Essen 
  8. Lesen 

All das ist glücklicherweise in meinem Leben.
Nun stelle ich mir vor, dass es nicht mehr da ist. Auf einmal bin ich nicht mehr gesund. Ich wache nicht mehr jeden Morgen auf und kann frei entscheiden, was ich tun möchte. Ich bin an mein Bett gefesselt und kann nichts von all dem machen, was ich gern unternehmen würde. Ich habe meinen Verlobten niemals getroffen. Der nächste Strand ist Kilometer von mir entfernt. Ich kann nicht lesen, da ich nichts mehr sehen kann. Mein Essen nicht mehr genießen, da ich nichts mehr schmecken kann. Nie mehr.

Schließe deine Augen und picke dir eine Sache aus DEINEM Leben heraus, die du aktuell genießt und die auf einen Schlag nicht mehr da ist und auch nicht mehr zurück kommt. Nimm dir dafür Zeit. Wie fühlt sich das an? Fühlt sich dein Glücklichmacher noch banal an? Normal an?
Oder gehört er auf einmal zu den schönsten Dingen, die du dir vorstellen kannst?

Mentale Subtraktion: rechne Minus! Denn oft brauchen wir nach einem harten Tag nicht eine Belohnung durch noch mehr. Sondern einfach eine tiefe Wertschätzung für das, was wir bereits besitzen. 

Mentale_Subtraktion_Julispiration
Mentale_Subtraktion_Julispiration
Mentale_Subtraktion_Julispiration
Mentale_Subtraktion_Julispiration
Mentale_Subtraktion_Julispiration
Mentale_Subtraktion_Julispiration

30 comments

Christine 1. Februar 2021 - 11:54

Und meistens ist man ja auch nicht unbedingt glücklicher, wenn dieses „wenn, dann“ eingetroffen ist. Kommt natürlich ein bisschen darauf an, was man sich da genau wünscht, aber gerade bei materiellen Dingen liegt die Unzufriedenheit ja oft wo anders und man kann den Kauf/das Erhalten dann ja gar nicht so ganz genießen, wenn man nicht schon an sich dankbar für die kleinen Dinge ist.

Reply
Julispiration 1. Februar 2021 - 19:02

Sehr wahr!!!

Reply
Laura 25. Januar 2021 - 22:13

Das ist ein toller Gedanke, danke für den Input, fand ich total inspirierend 🙂

Liebe Grüße
Laura von http://www.laurasjournal.de

Reply
Julispiration 26. Januar 2021 - 22:41

Wie lieb von dir, vielen Dank! Das freut mich wirklich sehr. 🙂

Liebste Grüße
Juli

Reply
Sophia 24. Januar 2021 - 20:08

Super schöner und wertvoller Beitrag! Ich schreibe jeden Tag drei Dinge auf, für die ich Dankbar bin. Ich glaube, es ist nicht ganz das gleiche, hilft mir jedoch auch sehr 🙂

x Sophia
http://www.hyggefeeling.com

Reply
Julispiration 25. Januar 2021 - 22:03

Vielen Dank! Das, finde ich, ist auch ein wunderschönes Ritual. 🙂

Liebste Grüße
Juli

Reply
Lovely 15. Januar 2021 - 8:46

Beautifully written! Amazing pictures! Wishing you all the best for 2021!

Reply
Julispiration 17. Januar 2021 - 18:56

Thank you so much! Have an amazing year.

Best
Juli

Reply
Tati 11. Januar 2021 - 12:38

Hallo Juli,
ein toller Beitrag und so wahr. Du hast absolut recht. Ich muss dabei direkt an folgenden Spruch denken… Was wir brauchen, um glücklich zu sein. ist wenig, aber wir steigern die Bedingungen für Glück ins Unermessliche und beklagen unser Unglück.
Alles Liebe und Gute für 2021. Herzliche Grüße, Tati

Reply
Julispiration 11. Januar 2021 - 20:56

Danke dir, Tati!
An dem Spruch ist so viel Wahres dran.

Ich wünsche dir einen schönen Abend und natürlich auch nur das Beste für 2021!
Liebste Grüße
Juli

Reply
Wonderful Fifty 10. Januar 2021 - 12:30

Liebe Juli, was für ein positiver und motivierender Beitrag, der absolut perfekt zum Start in das Jahr 2021 passt. Deine Überlegung finde ich total genial und anregend – viele Menschen denken doch, was sie noch brauchen, um glücklich zu sein und in den meisten Fällen handelt es sich dabei um materielle Dinge. Wenn ich aber Minus rechne, dann wird mir doch gleich mal bewusst, wie gut es mir geht, was ich alles nicht missen möchte, was zu meinen wirklichen Glücksmachern zählt.
Hab ein ganz wunderbares Jahr 2021 mit vielen zauberhaften Stunden und alles, alles Liebe Gesa

Reply
Julispiration 10. Januar 2021 - 23:05

Hallo meine liebe Gesa,
ich danke dir so sehr! Das stimmt, manchmal muss man sich dessen erst bewusst werden, um zu sehen, wie gut es einem wirklich geht.

Ich wünsche dir ebenfalls ein wundervolles 2021 und nur das Beste für dich!
Bleib gesund.

Liebste Grüße
Juli

Reply
Luisa 10. Januar 2021 - 11:52

Das ist wirklich ein toller Beitrag, gefällt mir sehr sehr gut.
Liebe Grüße
Luisa von https://allaboutluisa.com/

Reply
Julispiration 10. Januar 2021 - 22:59

Das freut mich total, danke dir!

Liebste Grüße
Juli

Reply
Elisa 7. Januar 2021 - 13:22

Liebe Juli, was für ein toller Post! Genau mit diesen Gedanken im Hinterkopf sollten wir alle das neue Jahr antreten.
Ich wünsche dir ein tolles neues Jahr 2021! Elisa xx von http://www.beautyinsimplicity.de

Reply
Julispiration 7. Januar 2021 - 20:41

Vielen, vielen Dank!
Ich wünsche dir ebenfalls ein wundervolles 2021, nur das Beste für dich.

Liebste Grüße
Juli

Reply
Krissi 7. Januar 2021 - 3:21

Wunderschöne Bilder du Hübsche! Du hast Recht: Wir sollten auf jeden Fall öfter mal dankbar sein für das was wir haben. Deine Posts sind immer so inspirierend <3

Viele liebe Grüße,
Krissi von the marquise diamond
https://www.themarquisediamond.de/

Reply
Julispiration 7. Januar 2021 - 20:40

Deine Worte gehen runter wie Öl, liebe Krissi. Danke dir dafür!

Liebste Grüße und einen schönen Abend für dich
Juli

Reply
S.Mirli 5. Januar 2021 - 11:58

Liebe Juli, du Sonnenschein du, ich kann dir nur in jedem Wort zustimmen. Tatsächlich ist es so, dass ich mir dieses Minus nicht nur vorstelle musste, sondern schon ziemlich oft erleben und auch wenn das keine leichten Zeiten waren, heute bin ich dankbar dafür, weil ich einfach zufrieden bin. Ich bin glücklich und zufrieden mit dem was ich habe und das hat eindeutig nichts mit materiellen Dingen zu tun, ganz im Gegenteil, von ganz vielen habe ich mich sogar getrennt, weil sie mich eben nicht glücklich gemacht haben, diese Leichtigkeit des Loslassens allerdings, die macht so richtig glücklich. Hab einen ganz zauberhaften Tag du zauberhaftes Wesen und fühl dich soooo lieb von mir gedrückt, alles, alles Liebe, x S.Mirli
https://www.mirlime.at

Reply
Julispiration 5. Januar 2021 - 23:07

Ach, meine Liebe. Ich könnte mir jeden deiner Kommentare ausdrucken und an die Wand hängen. Ich danke dir so sehr!

Die Leichtigkeit des Loslassens erfahre ich auch gerade. Ich trenne mich von so viel unnötigem Kram und es tut so gut.
Es tut mir leid, dass du schon oft Minus rechnen musstest. Aber das macht dich nur stärker und zu der wundervollen Person, die du heute bist.

Fühl dich ganz doll umarmt! Liebste Grüße und pass auf dich auf!!
Deine Juli

Reply
Yasmina 2. Januar 2021 - 22:10

Huhu du Liebe,
Dankeschön =) Das Gleiche wünsche ich dir natürlich auch.

Ein wirklich interessanter und toller Post.
Mich macht glücklich viel zu erleben und zu reisen, das is aber seit Corona erstmal nicht so gegeben xD Daher macht mich Essen umso glücklicher *lach*.
Liebe Grüße

Reply
Julispiration 5. Januar 2021 - 22:22

Danke dir! Ja, das kann ich natürlich verstehen. Aber dann freut man sich umso mehr auf die Zeit, wenn es wieder geht. 🙂

Liebste Grüße und bleib gesund
Juli

Reply
Shadownlight 2. Januar 2021 - 19:08

Happy 2021!

Reply
Julispiration 3. Januar 2021 - 12:54

For you too!

Reply
Lara 2. Januar 2021 - 19:07

Es ist wirklich wichtig die Dinge zu schätzen, die man hat. Leider tut man dies meist erst, wenn man sie verloren hat. Toller Beitrag!
Ganz liebe Grüße
Lara

http://www.verylara.com

Reply
Julispiration 3. Januar 2021 - 12:53

Liebe Lara, das stimmt! Daher sollte man die wichtigen Dinge auch im Hier und Jetzt wertschätzen lernen. 🙂

Liebste Grüße und einen tollen Jahresstart für dich
Juli

Reply
Milli 2. Januar 2021 - 17:41

Der Blogpost ist echt toll und gerade in der aktuellen Zeit ist es wichtig das zu schätzen, was man hat. Immer noch mehr zu wollen, liegt zwar irgendwie in unserer Natur, macht aber auf Dauer wirklich nicht glücklich, wenn man dabei das alltägliche Glück für zu selbstverständlich nimmt.

Liebe Grüße, Milli
(https://www.millilovesfashion.de)

Reply
Julispiration 2. Januar 2021 - 18:12

Da hast du so recht, meine liebe Milli!
Liebste Grüße und nur das Beste für dich
Juli

Reply
Just me 2. Januar 2021 - 12:23

Hi Juli, toller Post! Ich finde auch, dass wir mehr die Dinge wertschätzen sollten, die wir haben und uns darauf konzentrieren.
Die schönsten Sachen in unseren Leben, sind keine materiellen Dinge, sondern Familie, Freunde und alles andere was uns glücklich macht. 🙂
LG Just me
http://www.gedankenreise1.blogspot.com

Reply
Julispiration 2. Januar 2021 - 18:11

Ich danke dir für deine tollen Worte, meine Liebe! Das ist so wahr.
Liebste Grüße und bleib gesund
Juli

Reply

Leave a Comment

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.