Warum Normalität nicht normal ist.

23. Februar 2020
Warum Normalität nicht normal ist.

Wir stehen morgens früh auf, um zur Arbeit zu fahren. Und sind oft davon genervt, weil wir müde sind.
Wir sind auf der Arbeit und haben viel zu tun. Und sind oft davon genervt, weil wir lieber etwas anderes machen würden.
Wir fahren mit unserem Auto oder mit der U-Bahn. Und sind oft davon genervt, weil wir keinen Parkplatz bekommen oder weil es wieder einmal zu voll ist.
Wir gehen einkaufen. Und sind oft davon genervt, weil die Schlange an der Kasse zu lang ist.
Wir putzen unsere Wohnungen. Und sind oft genervt davon, weil uns das Putzen nicht gefällt.
Wir misten aus. Und sind oft davon genervt, weil wir zu viel Zeug haben.
Wir gehen zum Arzt. Und sind oft davon genervt, weil wir stundenlang im Wartezimmer sitzen müssen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass wir ziemlich oft genervt sind.
Für uns ist das normal. Für uns ist die Normalität normal. Und das ist, meiner Meinung nach, nicht richtig.

Viel eher sollten wir dankbar sein. Dankbar dafür, dass wir morgens aufstehen können.
Dass wir Arbeit haben.
Dass wir uns frei fortbewegen können.
Dass wir Lebensmittel kaufen können, die uns satt machen.
Dass wir ein warmes Zuhause haben, das wir sauber halten dürfen.
Dass wir alles haben, was wir brauchen. Und davon noch zu viel.
Dass wir zum Arzt gehen können und die Chance auf Gesundheit haben.

All das ist nicht normal. Ganz sicher nicht.

Ich kann euch nicht sagen, warum ich so oft darüber nachdenken muss. Obwohl ich nicht daran glaube, kommt es mir so vor, als ob ich zuvor in einer anderen Zeit lebte. In einer Zeit, die wesentlich härter für jeden einzelnen war, als die jetzige. Sehe ich einen Menschen an der Supermarkt-Kasse, der sich wild gestikulierend über seinen Vordermann beschwert, kann ich nur mit dem Kopf schütteln. So viel sinnlose Energie. Ich kann das Lamentieren über banale Dinge, über Dinge, die eigentlich wundervoll sind, nicht nachvollziehen.

Selbstverständlich erwische ich mich auch das ein oder andere Mal dabei. Es kommt von allein, wenn wir keine ernsteren Probleme haben. Wir sind gelangweilt von unserer heiligen Normalität. Und fangen an zu meckern.
In diesen Momenten zwinge ich mich, das Große Ganze zu sehen. Dann scheint mein Ärgernis urplötzlich bedeutungslos zu werden. Und die Dankbarkeit kommt mit dieser Erkenntnis einher.

Mein Leben ist wundervoll. Über die kleinen Dinge ärgere ich mich nicht. Viel mehr stecke ich meine Energie in meine Familie und Freunde. In meinen Körper und meine Gesundheit. In meine Projekte und meine Leidenschaft. In MEIN Leben.

Meine Lieben, bitte denkt immer daran, dass das Leben an uns vorbei rast wie eine U-Bahn. Sie hält nicht an, wann wir es wollen. Sondern wann sie es will. Entweder nehmen wir sie, oder wir bleiben meckernd am U-Bahn Gleis stehen. Und kommen nicht vorwärts.

Wir fokussieren uns oft auf die negativen Dinge und übersehen dabei die Schönheit unseres Daseins.
Nehmen wir das Leben doch einfach, wie es ist. Und machen das Beste draus!
Es beginnt alles in euch selbst. In eurem Kopf. What you give power to, has power over you, if you allow it.

 

26 comments

Toni 10. März 2020 - 22:37

Genau sowas sollte viel öfter im Internet zur Sprache kommen! Egal ob auf Instagram oder auf Blogs. Tagsüber wird das perfekte Leben gezeigt und im echten Leben wird sich viel über unwichtige Dinge beschwert. Wir sollten die kleinen Dinge wert schätzen und die Großen umso mehr.
Ein wirklich toll verfasster Post den sich viel mehr Leute zu Herzen nehmen sollten.

xx
Toni

https://limitlesstoni.de

Reply
Julispiration 11. März 2020 - 19:56

Ich danke dir, Toni!

Liebste Grüße
Juli

Reply
MISS ALICE 6. März 2020 - 16:40

Du hast so was von Recht. Menschen ärgern sich über Kleinigkeiten, über die sie keinen Einfluss haben und vergessen die positiven Seiten. Ich beschäftige mich letzte Zeit viel mit diesem Thema, versuche mich positive auf alles einzustellen und für alles dankbar sein, was ich habe. Deswegen ein toller Beitrag!

Liebe Grüße
Alicja Blog: miss-alice.net
Instagram: Miss-Alice.Net

Reply
Julispiration 8. März 2020 - 23:53

Vielen Dank, dein Kommentar freut mich sehr! Ich finde es wundervoll, dass du dich bewusst mit diesem Thema beschäftigst.

Liebe Grüße
Juli

Reply
Janina 1. März 2020 - 13:36

Hallo liebe Juli,

der Post ist wirklich gut geschrieben! Ich muss leider gestehen, dass ich mich im ersten Teil des Texts oft wieder gefunden habe. Du hast Recht, wir sollten viel mehr dankbar sein. Allerdings wenn einen etwas wirklich immer stört, könnte man auch darüber nachdenken, es zu ändern. Z.B. durch einen Job Wechsel, einen Lieferservice vom Supermarkt oder eine Putzfrau anstellen 🙂

P.S.: ich finde dein Blog Design mega! Hast du das selbst gemacht?

Ganz liebe Grüße
Janina
http://www.janinaloves.com/

Reply
Julispiration 1. März 2020 - 22:06

Huhu meine liebe Janina und vielen Dank für deine Worte. Da bin ich total deiner Meinung!

Und tausend Dank für dein Lob! 🙂 Ich habe ursprünglich ein WordPress Theme genommen und dann ein bisschen dran “rumprogrammiert”, hihi. Also, ja, ich habe es ein bisschen selbst gemacht. Mit viel Hilfe von Google und YouTube Tutorials 😉

Hab einen tollen Abend!
Liebste Grüße
Juli

Reply
Tina 28. Februar 2020 - 17:17

Oh du hast sooo so recht und ich konnte bei diesem Artikel immer nur wie wild nicken. Natürlich habe i h auch schlechte Tage, an denen ich mich gerne mal über alles und jeden beschwere oder meckere aber generell fällt mir doch immer wieder auf, wie gut es uns geht. Einfach gesund zu sein und komplett eigenständig in den Tag zu starten – am besten noch von meinen Liebsten umgeben- macht mich so unglaublich glücklich. Das muss .an sich immer wieder vor Augen halten.
Oftmals realisieren dies nur leider immer erst dann die Menschen, wenn ihnen etwas Schlimmes widerfährt oder die Gesundheit nicht mehr wie selbst verständlich da ist…

Xxx
Tina

https://styleappetite.com

Reply
Julispiration 28. Februar 2020 - 22:00

Huhu meine liebe Tina! Ich danke dir für deine tollen Worte. Das ist alles so wahr. Wir dürfen nicht immer erst dankbar sein, wenn es vielleicht schon zu spät ist.

Liebste Grüße und ein tolles Wochenende dir
Juli

Reply
Tiziana 27. Februar 2020 - 20:48

YES absolut richtig! Ich finde es schade, dass man meist erst merkt wie gut wir es doch haben, wenn wir in ärmere Länder reisen. So vieles sehen wir als selbstverständlich an, dabei ist es das für so viele andere Menschen nicht. Dankbarkeit ist ein ganz wichtiges Thema, vor allem wenn man seine eigenen Ansichten zum Thema Glück verändern möchte.
Danke für diesen schönen Beitrag <3

Reply
Julispiration 27. Februar 2020 - 22:20

Da hast du total recht, ich danke dir für deinen Kommentar, meine Liebe.

Liebste Grüße und einen schönen Abend dir
Juli

Reply
Elisa 26. Februar 2020 - 14:42

Toller, toller Blogpost! Ich kann dir nur zustimmen..wir nehmen manchmal alles als selbstverständlich an und sollten viel viel dankbarer sein für das, was wir haben!
Du hast die richtigen Worte getroffen.
Ich wünsche dir noch eine schöne Woche, Elisa xx

Reply
Julispiration 26. Februar 2020 - 18:27

Ich danke dir vielmals, meine Liebe!
Dir auch noch eine tolle Restwoche.

Liebste Grüße
Juli

Reply
Milli 25. Februar 2020 - 11:15

Der Text ist wirklich toll geschrieben und es steckt soviel Wahrheit darin. Die Bilder finde ich auch richtig passend zum Beitrag. Kompliment auch für dein Outfit. Der Rock steht dir wirklich total gut.

Liebe Grüße, Milli
(https://www.millilovesfashion.de)

Reply
Julispiration 25. Februar 2020 - 23:09

Ich danke dir! Das freut mich total. 🙂

Liebste Grüße
Juli

Reply
Eileen 25. Februar 2020 - 8:39

Liebe Juli, Dankbarkeit ist so wichtig! Als ich mich vor gut einem Jahr mit dem Thema Achtsamkeit auseinandergesetzt und viel dazu gelesen habe, wurde mir erst so richtig bewusst – wie du es schreibst – wie viel Energie wir eigentlich vergeuden. Es ist ein Kampf sich wieder umzuprogrammieren, immerhin leben wir in solchen Verhaltensmustern seit sehr langer Zeit aber jeder kleiner Schritt in die richtige Richtung ist ein Schritt zu einem besseren selbst. Wir haben nur dieses eine Leben und wir sollten es genießen.

Liebe Grüße Eileen von http://www.eileens-good-vibes.de

Reply
Julispiration 25. Februar 2020 - 23:09

Oh ja, das ist wahr, meine Liebe! Wir können so viel dieser Energie in schönere Dinge stecken. Und du hast so recht: das Leben sollten wir mehr als genießen.

Liebste Grüße und einen schönen Abend
Juli

Reply
inga 24. Februar 2020 - 20:41

Toller Beitrag, verwendest Du für Deine Posts immer flüssiges Make up, weil Deine Haut immer so toll stahlt?

Reply
Julispiration 24. Februar 2020 - 20:45

Danke dir! Ne, ich benutze immer die Puder-Foundation von bareMinerals , darauf schwöre ich. 🙂

Reply
Miri 24. Februar 2020 - 10:53

Du hast so recht liebe Juli! Danke für diesen kleinen Reminder, daran zu denken, wie gut wir es haben 🙂
Ich räum jetzt die Wohnung auf & Koch mir dann was Schönes (anstatt es nur vor mich hinzuschieben 😉 du bist toll! Hab eine schöne Woche du hünsche? inspirierende Person 🙂
Viele liebe Grüße
Miri
Fotografin / http://www.mikrafoto.de

PS: Vielleicht klappt es im April ja mal mit unserem Shooting mit Philipp und dir – bin da endlich wieder in Kiel 🙂

Reply
Julispiration 24. Februar 2020 - 20:44

Sehr gern, meine Liebe! Deine Worte freuen mich unfassbar sehr. 🙂
Und sehr gern! Lass uns das in Angriff nehmen.

Liebste Grüße und einen wundervollen Abend für dich
Juli

Reply
miras_world_com 24. Februar 2020 - 0:18

Da hast du recht, wir sind alle ziemlich schnell genervt. Das wichtigste, dass es uns bewusst wird. Somit können wir dagegen kämpfen. Toller Beitrag! Liebe Grüße und eine entspante Woche!

Reply
Julispiration 24. Februar 2020 - 20:42

Ich danke dir für deine Worte, meine Liebe!

Liebste Grüße und einen tollen Wochenstart
Juli

Reply
Simone 23. Februar 2020 - 22:58

Wir vergessen immer wieder wie gut wir es haben, an einem sicheren Ort aufzuwachsen, genügend zu Essen und viel Arbeit. Zum Glück sind wir mit dieser „Normalität“ verwöhnt und wir merken erst, wenn es uns nicht so gut geht, dass andere tagtäglich damit leben müssen. Liebste Grüsse

xx Simone
Little Glittery Box

Reply
Julispiration 24. Februar 2020 - 0:00

Das stimmt, meine liebe Simone!

Liebste Grüße
Juli

Reply
Nessy Wagner 23. Februar 2020 - 22:16

Liebe Juli!
Ein guter Text … genau so sehe ich es auch. Wir sind viel zu undankbar …. Übrigens ist mir eine Kleinigkeit aufgefallen.Ich muss bei Dir immer auf 50%herunterscrollen, wenn ich Dich ganz sehen will. Einfacher wäre es, wenn Du die Bilder ein bisserl kleiner machen würdest … Aber vielleicht ist das ja auch nur bei mir so! Sie sind jedenfalls super schön!

Reply
Julispiration 24. Februar 2020 - 0:00

Vielen Dank, das freut mich sehr!
Und danke dir für den Tipp. Bei mir ist das nicht so, aber ich schaue mal, ob ich das geändert bekomme. 🙂

Liebste Grüße
Juli

Reply

Leave a Comment

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.