Lookbook | Warum man nie auf morgen warten sollte + Outfitinspiration

14. August 2018
Lookbook | Warum man nie auf morgen warten sollte + Outfitinspiration

Warte nie auf morgen und sei jetzt für alles bereit.
Aber Moment mal, ich habe heute doch gar keine Zeit.
Ich muss noch dies erledigen und das besorgen, vielleicht verschiebe ich meine Träume doch lieber auf morgen.
Oder noch besser: auf den nächsten Monat, das nächste Jahr. Vielleich werden dann ja endlich meine Wünsche wahr.

Eine bestimmte Summe habe ich dann mit Sicherheit angespart. Dann geht es endlich los auf meine heiß ersehnte Kreuzfahrt. Durch die Karibik und bis nach New York – hach, ich wünschte, ich wäre schon dort. Und die neue Tasche, die ich letztens im Schaufenster sah, auch sie wird meins sein – im nächsten Jahr. Da fällt mir ein, nach Bali wollte ich schon immer mal. Ach, dann sind die Überstunden und Nebenjobs auch egal. Ich werde sparen und arbeiten, arbeiten und sparen und dann endlich nach Bali fahren. Ich unter Palmen, das Wasser so klar, Sand unter meinen Füßen, Wind im Haar.

Ein Stück Kuchen auf meinem Teller, in meiner Hand einen Kaffee.. aber Halt! Wieso tut mein Herz so weh? Warum kratzt der Sand auf einmal unter meinen Füßen und warum schmeckt der Kaffee so fad? Muss ich ihn vielleicht mehr süßen?
Der Wind tut mir weh in meinem Gesicht, irgendetwas stimmt hier nicht. Ich höre eine Stimme, zuerst nur sehr leise und blass. Was war das? Die Stimme wird immer lauter und lauter, sie fängt an zu schreien. Immer schneller und schneller geht sie über in ein lautes Weinen. Sie schluchzt und beginnt zu sprechen – äußerst gequält: „Siehst du nicht, was wirklich zählt? Was soll das hier, du ganz allein an diesem Ort, will nicht irgendetwas in dir fort?“
Ich begann zu überlegen und hielt kurz inne. Da war etwas dran, an dieser Stimme. Redete sie etwa von der Wunschtasche meiner Wahl? Nein, das war zu banal.

Ich spürte das Gefühl so intensiv wie nie zuvor, jetzt kam es deutlich in mir empor. Es war mein Herz, das zu mir sprach und mit meiner Erkenntnis promt aufhörte, zu wein: Ich war allein. Ich war auf Bali und ich war allein, selten fühlte ich mich so verletzlich und klein. Eine kurze Zeit lang konnte ich mich über Strand und Meer erfreuen, dann sollte ich meine Entscheidung zutiefst bereuen.

Es geht nicht darum, auf welchem Fleckchen Erde du bist, es geht darum, wen du vermisst.

Der einfachste Kiosk mitten im Nirwana, wird dir schöner vorkommen als jede Fata Morgana. Solange du umgeben bist mit den Menschen, die dich lieben, wirst du erfahren den größtmöglichen Frieden. Verspüren wirst du eine Form von Glück ohnegleichen, da kann weder eine neue Tasche, noch Bali das Wasser reichen.
Also, nicht morgen, sondern heute, nimm dir die Zeit für die wichtigen Leute! Das schönste Gefühl auf der ganzen Welt wirst du dir nicht kaufen können – niemals und mit keinem Geld. Deine Freunde und deine Familie geben dir mehr Halt als eine Immobilie. Erst sie füllen dein Heim mit Liebe und Leben und damit werden sie dir das Nötigste geben.

Deshalb: Sage nicht andauernd wegen zu viel Arbeit ab und schenke ihnen deine Zeit – und das nicht zu knapp! Wer weiß denn schon was morgen passiert und wen man plötzlich verliert. Der Alltag fühlt sich oft so sicher an, aber wisst ihr was? Da ist nichts dran.
We have no time! Und doch macht es fast den Anschein, als wüssten wir das nicht. Jedoch verdient unser Glück viel mehr Gewicht. Genießt euer Leben und zwar jeden Atemzug und ich sage euch, das ist genug!

Es sind keine Taschen und auch keine teuren Ringe – es sind die kleinen Dinge.
Die gemeinsamen Erinnerungen, das herzlichste Lachen oder eine kleine Aufmerksamkeit.
Schenkt ihnen mehr Bedeutung und ihr erreicht Vollkommenheit.

 

10 comments

Anna 19. August 2018 - 22:40

Das Gedicht ist wirklich richtig süß geschrieben. Und die Message ist so wahr: der Kontakt zu den Liebsten ist wirklich das Wichtigste – das sollte man sich immer wieder bewusst machen. Denn letztendlich haben wir leider alle nicht endlos Zeit & kein materielles Gut kann verlorene Zeit aufwiegen. Die Bilder sind übrigens auch toll geworden. xxx

Reply
Julispiration 21. August 2018 - 12:43

Ich danke dir, liebste Anna!

Und das stimmt – es gibt wirklich nichts Wichtigeres!

Liebe Grüße
Juli

Reply
Eileen 16. August 2018 - 6:11

Guten Morgen Juli, ein toller Post und die Reimerei finde ich klasse! Du sprichst ein Thema an, dass einfach sehr wichtig ist und das viele Menschen nicht mehr auf dem Schirm haben. Sehr charmant geschrieben.

Liebe Grüße Eileen
http://www.eileens-good-vibes.de

Reply
Julispiration 16. August 2018 - 22:40

Vielen Dank, liebste Eileen!
Das freut mich wahnsinnig. 🙂

Liebste Grüße
Juli

Reply
Natalia Gutiérrez 16. August 2018 - 0:10

You look beautiful here!

Natalia | Lindifique

Reply
Julispiration 16. August 2018 - 22:39

Thank you so much!

Reply
Kim 15. August 2018 - 22:37

Hey Juli! Der Beitrag hat mich echt unheimlich zum nachdenken gebracht. Oftmals sehnt man sich so nach anderen Orten & Erlebnissen, dass man ganz vergisst, dass diese Orte ohne bestimmte Menschen gar nicht so schön sind, wie man denkt. Das vergisst man im Alltag allerdings leider viel zu oft.

Außerdem liebe ich die rosa-weiße Kombi deines Outfits😍 so mädchenhaft! Die Jacke würde ich dir am Liebsten mopsen 🙂

Ich wünsche Dir noch einen wunderschönen Abend & freue mich auf weitere Posts 🙂

Liebe Grüße
Kim☺️💕

http://www.itskimstin.com

Reply
Julispiration 15. August 2018 - 23:02

Liebste Kim,

vielen Dank! Deine Worte freuen mich so unfassbar sehr. 🙂
Das stimmt – manchmal muss man sein Fernweh auch kurz ausblenden um zu sehen, was man hier eigentlich alles hat.

Liebste Grüße
Juli

Reply
Dorie 15. August 2018 - 18:11

Was für ein tolles Gedicht, einfach richtig gut geschrieben und so wahr! Und dein Outfit ist auch mal wieder richtig spitze. Hab einen wunderbaren Tag, meine Liebe :*
Viele Grüße
Dorie von http://www.thedorie.com

Reply
Julispiration 15. August 2018 - 20:35

Ich danke dir, meine liebe Dorie!

Liebste Grüße und einen schönen Abend für dich
Juli

Reply

Leave a Comment