Travel Blog | Peru – Lebensfreude pur

6. Mai 2018
Travel Blog | Peru – Lebensfreude pur

Das erste Mal als Reisereporter 2018 unterwegs. Sofort verliebt.
In das Land, die Menschen und die Tiere. In die Atmosphäre und die Traditionen.
Verliebt in das Leben. Verliebt in Peru.

Meine Lieben, denke ich an die letzten Wochen zurück, wird mir sofort warm ums Herz. Mit dem ersten Schritt auf südamerikanischem Boden habe ich mich gefühlt wie in einer anderen Welt. In einer Welt, in der die Menschen noch mit den einfachen Dingen zufrieden und glücklich sind. In einer Welt, die bunt und lebendig ist, in der ein gemeinsames Mittagessen den Höhepunkt des Tages darstellt. Einfach eine Welt, die noch in Ordnung zu sein scheint.

In Lima und Arequipa durften wir das koloniale Peru kennenlernen. Bei einer Fahrt über den Titicacasee tauchten wir in das Leben der Einheimischen auf den schwimmenden Inseln ein. Im peruanischen Hochland wurde Anden-Luft geschnuppert. Ich habe eine kulturelle Vielfalt erlebt, die ich so noch nicht kannte.
Überwältigt von der Liebenswürdigkeit der Menschen in einem Bergdorf namens Urubamba, haben sogar mir die Worte gefehlt. Von über beide Ohren strahlenden Menschen in farbenfrohen Kleidern wurden wir singend begrüßt. Für uns hat die Gemeinde Huilloc ihr Dorf herausgeputzt, Kunstwerke ausgebreitet und Gedichte einstudiert. Wir tanzten und lachten gemeinsam, probierten traditionelle Trachten an und bestaunten die selbst genähten Meisterstücke der Frauen.

Ich habe mich selten so wohl und willkommen gefühlt und eine Herzlichkeit ohnegleichen erfahren!

Dieses Gefühl von innerer Wärme und Glück war jedoch nicht das einzige, was ich während meiner Zeit in dem atemberaubenden Land verspürte. Mit jedem Tag erfuhren wir mehr über das geheimnisvolle Inka-Volk und es breitete sich eine Ehrfurcht in mir aus. Wir lernten etwas über kilometerlange, geometrische Linien in der Wüste, die sich bis heute niemand erklären kann. Über spektakuläre Bauten mit tonnenschweren Material, das ohne LKW und Bulldozer eigentlich gar nicht bewegt werden konnte. Über die erst vor 100 Jahren entdeckte Stadt auf einem Berg – dem Machu Picchu. Wie, ich frage mich WIE, hat dieses Volk es geschafft, eine Stadt in 2.400 Metern Höhe zu bauen? Im 15. Jahrhundert? Ohne technische Hilfsmittel? Selbstverständlich musste ich mich mit eigenen Augen davon überzeugen und so ging es ungeduldig auf den mysteriösen Berg meiner Begierde.

Schwer beeindruckt stand ich mit wackligen Knien vom Aufstieg auf der Bergspitze und konnte die Weiten des Inka-Reiches kaum erfassen.
(Funfact: Wir sind nur die letzten Meter zu Fuß gegangen, den Rest schaukelten wir gemütlich im Shuttle-Bus hin und her. Ich wäre ganz sicher kein brauchbarer Inka gewesen!)
Die gut erhaltene Ruinenstadt hat mir wirklich den Atem geraubt und ich kann mir die Errichtung dieser nicht erklären.
Es sei denn, das sagenumwobene Volk kam von einem anderen Planeten. Oder hatte magische Hilfe.

Apropos magisch: Peru ist wahrhaftig der siebte Lama und Alpaka-Himmel!
Und ach, was soll ich auch um den heißen Brei herum reden: Ja, Lamas und Alpakas sind meine Lieblingstiere. Ja, ich werde zuhause eine Alpaka-Farm eröffnen. Nein, das ist kein Scherz. Wenn ich an Peru denke, breitet sich in meinem Kopf eine saftig-grüne Koppel aus, auf der die flauschigen Vierbeiner genüsslich grasen und vor einem Regenbogen übermütig umher springen. Und ich sage euch: Genau so ist es! Nur der Regenbogen fehlt.
Bezeichnet mich als Kulturbanause: Ich habe tatsächlich eine Salzverkostung geschwänzt, um ein Foto mit einem Lama zu machen. Shame on me, aber bei diesen Tierchen kann ich nicht wiederstehen.

Von einer unvergleichlichen Gastfreundschaft über meisterhafte Bauten bis hin zu liebenswerten Vierbeinern:
Peru ist einmalig. Peru ist bunt. Peru ist lebensfroh!

Wenn es einmal keinen Markt gibt, auf dem die schönsten Kunstwerke verkauft werden, erscheinen prächtige Blumen, die sich gegenseitig mit ihrer Schönheit übertreffen.
Die Menschen gehen das Leben mit einer Gelassenheit an, die bei uns schon fast in Vergessenheit geraten ist und von der wir uns ruhig noch eine Scheibe abschneiden können.
Das Land steckt voller guter Laune und ist ein Garant zum Glücklich sein.
Danke, Reisereporter, dass ich in diese Welt eintauchen durfte!

 

8 comments

annaxsommer 9. Mai 2018 - 10:55

Juli du wunderschöne, süße Maus <3 ich habe es so genossen deiner Reise zu folgen und ich freue mich schon auf mehr Alpaka-Action :)) ganz liebe Grüße von Anna (@annaxsommer) wenn du langeweile hast, schau doch mal bei mir vorbei http://www.arohabyanna.de

Reply
Julispiration 10. Mai 2018 - 16:34

Meine liebste Anna,

tausend Dank, das freut mich wirklich riesig!❤ Sehr gern schaue ich auch bei dir vorbei. 🙂

Liebste Grüße
Juli

Reply
Milli 14. Mai 2018 - 21:07

Oh wow die Bilder sind ganz ganz toll und meine Highlights sind definitiv die Bilder mit den Lama. Ich liebe diese Tiere auch sehr und hätte genau wie du ebenfalls die Salzverkostung geschwänzt. Wann hat man schon mal die Gelegenheit ein Foto mit einem echten Lama zu machen. By the way find ich den Plan eine Alpaka-Farm zu gründen echt super 😉

Liebe Grüße, Milli
(http://www.millilovesfashion.de)

Reply
Julispiration 14. Mai 2018 - 22:07

Vielen Dank, meine liebe Milli! 🙂

Und ich konnte da einfach nicht widerstehen, die Tiere sind wirklich zuckersüß.
Die Alpaka-Farm steht schon in den Startlöchern, hihi. 🙂

Liebste Grüße und einen schönen Abend dir
Juli

Reply
Olga 15. Mai 2018 - 17:54

This place looks awesome!Amazing pictures:-)

http://www.lostindaydreams.com/

Reply
Julispiration 16. Mai 2018 - 11:43

Thank you! 🙂

Reply
Sophie B. 7. Juni 2018 - 10:43

Die Fotos sind echt wunderschön geworden! Ich mag wie du sie bearbeitest 😊
Die Lamas und Alpakas sind echt Zucker, ich bin auf jeden Fall für die Alpaka Farm 😸
Allgemein find ich Peru auch echt schön, zumindest von den Bildern her und auch weil es historisch einfach was zu bieten hat.
Toller Post 💕!

Reply
Julispiration 7. Juni 2018 - 20:03

Ich danke dir, meine Liebe! 🙂
Ja, das stimmt. Peru ist wirklich facettenreich. Auf jeden Fall eine Reise wert!

Liebste Grüße
Juli

Reply

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.