Ein MacBook, UGG Boots und einen Blog.
Hat das nicht heutzutage jeder zweite? Ist das Bloggen überhaupt noch etwas Besonderes?

Diese Frage habe ich mir anfangs ehrlich gesagt überhaupt nicht gestellt.
Ich habe sowieso irgendwann einfach aufgehört mich zu fragen, ob Dinge immer besonders sein müssen.

Muss man besonders schön sein? Muss man besonders reich sein? Muss man besonders berühmt sein? Vor ein paar Jahren hätte ich all diese Fragen mit vollkommener Überzeugung bejaht.
Heute zählt für mich jedoch nur noch besonders glücklich, besonders zufrieden, besonders mit sich im Reinen.
Mit sich im Reinen sein. Was soll das überhaupt? Kennt ihr das Gefühl, wenn einfach alles stimmt? Ich liebe das und denke, dass dieses Gefühl viel öfter da ist, als wir es wahrnehmen. Wenn ich morgens in meinem warmen Bett aufwache und ich gesund bin, wenn ich danach ein warmes Brötchen mit äußerst schmackhafter Marmelade esse, wenn ich mich mit Luxusproblemen wie einer Sturmfrisur oder Augenringen bis zum Mond beschäftigen darf… stimmt dann nicht schon einfach alles?
Ich finde schon.

Natürlich müssen wir in unserem Leben auch immer wieder Beschäftigungen nachgehen, die nicht gerade angenehm sind und uns oft aus unserer Komfortzone heraus locken.
Eine schwere Prüfung, die wir in der Uni unbedingt bestehen müssen.
Ein anstrengender Kunde auf der Arbeit.
Stress im Privatleben, den wir irgendwie bewältigen müssen.
All diese Aufgaben gehören nun mal zu unserem Leben dazu. Daher ist es sehr wichtig, dass wir für uns selbst einen Ausgleich finden. Eine kleine Oase im Trubel des Alltags.
Für die einen ist es der Sport, für die anderen ein gutes Buch.
Für mich ist es das Bloggen.
Seine Gefühle niederzuschreiben und mit anderen zu teilen, Outfit-Kombinationen einfach mal machen, anstatt immer nur zu denken „oh, so würde ich mich gern anziehen“ und Fotos genau so schießen, wie ich sie mir in meinem Kopf ausmalt habe.
Dieses Gefühl von kreativer Freiheit ist atemberaubend und für mich die reinste Form der Entspannung.

Wie sieht es bei euch aus? Wobei könnt ihr am besten entspannen?

eure_juli

julispiration_bloggerin

Advertisements

8 replies on “What blogging does to me

  1. Sehr schöner Beitrag!!
    Bei mir ist es zum einen das Nähen und das Bloggen,beides wunderbar um sich kreativ auszuleben, und zum anderen das Reiten,was ich seit meinem 5. Lebensjahr mache und egal wie mein Tag war,ich im Anschluss immer komplett entspannt und glücklich bin:)
    LG
    Samira
    http://www.samirablog.co

    Gefällt mir

  2. Das hast du schön geschrieben. Jeder strebt immer nach dem Einzigartigen und Besonderen um sich abzuheben, aber es ist doch viel schöner einfach das zu machen, was einem Spaß macht und ein gutes Gefühl gibt – scheiße egal wie viele andere das auch machen, oder wie viele das scheiße finden! Man lebt nur einmal un d sollte daraus das Beste machen! Danke für den inspirierenden Post!
    Und das Foto ist übrigens mega!!!

    Lieben Gruß, Nina

    http://www.theaimeestyle.wordpress.com

    Gefällt mir

  3. sehr schöner Artikel 🙂 für mich geht es beim Bloggen auch vielmehr darum mich auszudrücken als mich abheben zu wollen! es braucht mehr Menschen die mit sich zufrieden sind und Spass daran haben was tun und wie sie leben 🙂 LG

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s